Nützliche Tipps zur seit 2016 gültigen „Handy“-Regelung

Dem einen oder der anderen sind die Details der Regeln von Handys und anderen elektronischen Endgeräten in der WRO  offenbar nicht mehr gut im Gedächtnis oder manchmal sogar unbekannt. Deshalb lohnt es sich, nochmal nachzuschauen, und auch zu Hause nochmal zu besprechen, in welchen Situationen und zu welchen Zeiten der Handy-Gebrauch an unserer Schule zulässig ist und in welchen nicht - und wie man den Einzug von elektronischen Endgeräten vermeidet.

Erinnerung an Regelung für die Rückgabe eingezogener Handys: >> HIER <<

Wenn Handys (und andere elektronische Endgeräte) wegen Verstoßes gegen die Nutzungsregeln durch Lehrkräfte oder andere an der Schule beruflich tätige erwachsene eingezogen werden, können diese beim ersten Verstoß in der Regel zum Ende des Schultages im Sekretariat wieder abgeholt werden. Für den Wiederholungsfall sieht die Handy-Regelung der Schule weiterhin vor, dass das Gerät nur an die Erziehungsberechtigten herausgegeben wird.

Achtung: Für diese schulweite Regelung ist unerheblich, ob das Gerät bei wiederholten Verstößen an verschiedenen Tagen von unterschiedlichen Lehrkräften eingezogen wurde. Da Lehrkräfte im Einzelfall nicht unbedingt wissen, ob das von ihnen eingezogene Gerät das erste Mal oder bereits zuvor im Sekretariat "landet", gilt: "schulweite Zählung" der individuellen Verstöße.

Um den Schülerinnen und Schülern zu helfen, die Regeln zu erinnern und zu respektieren, erhalten sie nach der ersten Rückgabe eines Geräts zum Schultages-Ende den deutlichen Hinweis, dass beim nächsten Verstoß die Aushändigung des Geräts nur noch an Erziehungsberechtigte erfolgt.

In Ausnahmefällen, etwa bei inkompatiblen Arbeitszeiten von berufstätigen Eltern werden pragmatische Lösungen gefunden, die Rückgabe anders zu regeln (jedoch nicht vor dem nächsten Schultag!).

Please publish modules in offcanvas position.