Bei besten äußeren Bedingungen und toller Stimmung sind unsere 39 Läuferinnen und Laufer für die Wilma an den Start gegangen. Fast 10.000 Schülerinnen und Schüler stellten sich dieser Herausforderung.

Die Strecke von 4,2195 km durch die Mitte Berlins und am Ende durch das Brandenburger Tor stellt für sich schon ein Highlight dar. Insgesamt sind es die letzten Kilometer des großen Berlin-Marathons. 10 Läufer laufen also zusammen die 42,195 km. Der Weltrekord wurde 2018 auf unfassbare 2:01,39 Stunden verbessert. Unser Mädchenteam lief mit 3:29,45 Stunden auf den 9. Platz und unser Jungenteam mit 3:07,35 auf den 15 Platz.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für das tolle Ergebnis.

MM_2012_Siegerbild_1

Sportprofil Flyer 2016-2017

 

 

Seit 1999 gibt es an der Wilma-Rudolph-Oberschule einen sportbetonten Zug. Seit dem Jahr 2003 haben wir in jedem Jahrgang der Klassen 7 bis 10 eine Sportklasse. Hier erfahren Schülerinnen und Schüler mit besonderen sportlichen Fähigkeiten eine gezielte Förderung in jeweils einer Wahlsportart. Es werden in Zusammenarbeit mit Vereinstrainern die Sportarten Fußball (ab 2016/17 nur noch Mädchen), Hockey  und Schwimmen (jeweils Jungen und Mädchen)  angeboten. Ganz neu kommt ab 2016/17 die Sportart RUGBY für Mädchen und Jungen dazu.

Information zum Fachbereich Sport

Wilma Rudolph - Der Name verpflichtet!


An der Wilma-Rudolph-Oberschule wird jeder Schülerin und jedem Schüler die Möglichkeit eröffnet, sich in den verschiedensten Sportarten und Leistungsstufen zu engagieren: im Regelunterricht, in den besonderen Sportklassen, in den Arbeitsgemeinschaften oder in den Schulmannschaften. Überall versuchen wir, jedem Einzelnen die optimale Förderung und Unterstützung zuteil werden zu lassen und dabei Freude und Spaß beim Sporttreiben zu haben.

Die Schule besitzt dazu ideale Voraussetzungen. Es gibt eine im Jahre 2004 vollständig sanierte und gut ausgerüstete große Halle mit zwei zu trennenden Hallenhälften und einen angrenzenden Fitnessraum. Das großzügige Außengelände bietet einen Rasenplatz mit einer 300m-Laufbahn, einen Tartanplatz mit Handballfeld, Basketball- und Volleyballfeldern, ein Beachvolleyballfeld sowie angrenzende Rasenflächen, die für viele andere Zwecke nutzbar sind.

Der unmittelbar anschließende Grunewald und die nahe gelegene Krumme Lanke eröffnen darüber hinaus vielfältige Möglichkeiten zum Sporttreiben. Wir nutzen im Umfeld der Schule noch intensiv das Colesport-Center und die Marshallhalle, für einzelne Gruppen auch das Schwimmbad im Hüttenweg, die Onkel-Tom-Sporthalle, das Ernst-Reuter-Sportfeld, die Leistikowhalle im Hartmannsweiler Weg und die Sporthalle im Jugendfreizeitheim Düppel. Rudern findet am kleinen Wannsee statt und Golf auf den verschiedenen Plätzen in und um Berlin.

 

 tartanfeld_1  beachfeld
Unsere Außenanlagen (1)  Unsere Außenanlagen (2)
   
 Wilmas Doppelhalle  Wilmas Tischtennisraum
   
 Das Cole-Sport-Center  Die Marshallhalle


Bei der Vielzahl der Sporthallen und Sportflächen wird wohl deutlich, dass Sport an der Wilma-Rudolph-Oberschule einen hohen Stellenwert hat und sich auf viele Sportarten bezieht.

Der Regelunterricht:

Im Sportunterricht in den einzelnen Klassenstufen werden Jungen und Mädchen getrennt in eigenen Gruppen unterrichtet. Dazu werden jeweils die Jungen und Mädchen mehrerer Klassen eines Jahrganges zu Sportgruppen zusammengefasst. Da die Schule über vielfältige Sportmöglichkeiten verfügt, können wir auch ein abwechslungsreichen Sportunterricht anbieten.

Zusätzlich zu diesem Angebot haben wir Hallenzeiten in den umliegenden Sporthallen. Da wir in vielen Sportarten am Wettkampfprogramm des Senates teilnehmen, finden engagierte Schülerinnen und Schüler ein breites Angebot vor, sich im Wettkampf auch mit anderen Schulen messen zu können.

Das Wahlpflichtfach Sport (Sek I)

Sportliche Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit das Wahlpflichtfach Sport in der Sek I zu wählen.

Sie müssen Lust und Interesse haben, sich mit den einzelnen Sportarten praktisch und auch theoretisch zu beschäftigen. Dabei sind wir bemüht, über die bekannten Sportarten hinaus eine große Vielfalt von Angeboten zu machen und versuchen auch weniger vertraute oder neue Sportarten mit anzubieten. Das kann Badminton, unterschiedliche „Kleine Spiele“, Frisby-Spiele, „Bergklettern“ in der Halle oder aber auch Rhythmische Gymnastik und Tanz oder Schwimmen beinhalten und wird sicherlich nicht nur die vertrauten Seiten des Sports betreffen.

Trotz aller Anforderungen achten wir darauf, dass es Spaß macht. Im Vordergrund steht die Freude an der Bewegung. Mitbringen muss man aber auch Engagement und Einsatzfreude sowie die Bereitschaft Neues kennen zu lernen und Interesse haben, sich mit verschiedenen Aspekten des Sports auch einmal theoretisch auseinandersetzen zu wollen. Das können Themen zu Aspekten des Dopings, zu Fragen der Sportberichterstattung in den Medien oder der Trainingsgestaltung sein.

Wer Sport in der Oberstufe als Prüfungsfach wählen will, der sollte in jedem Fall den Wahlpflichtkurs Sport wählen, um sich auf alle Anforderungen einstellen zu können.

Sport in der Oberstufe (Sek II)

In der Oberstufe bieten wir ein vielfältiges Sportangebot an.

Die Sportarten im Überblick:

Gymnastik/Tanz, Leichtathletik, Schwimmen, Turnen, Basketball, Fußball, Handball, Hockey, Volleyball, Badminton, Tennis, Rugby, Golf, Fitness, Rudern, Ski- und Snowboardfahren ...

Wer sich für mehr Informationen zu den angebotenen Kursen interessiert, findet die Übersicht der Kurse als PDF-Datei hier.

Im Moment können die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe das Fach Sport als 4. Prüfungsfach und als 5. Prüfungskomponente wählen.

Please publish modules in offcanvas position.