„Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen.“

Bei der Erfüllung dieses Wunsches wollen wir unsere schwer an Krebs erkrankte Schülerin Kathi unterstützen, inzwischen ist eine großartige Spendenwelle angelaufen.

Am 14. November fand ein Spendenlauf statt, am 14. Dezember veranstalteten unsere Schülerinnen und Schüler nachmittags einen Benefiz-Basar. Auch ein Benefizkonzert und weitere Aktionen sind in Planung. Auf der von ehemaligen Mitschülern eingerichteten Spenden-Website finden Sie/findet Ihr Informationen über Kathis Situation und die Möglichkeit mitzumachen: 

https://www.leetchi.com/c/krebsbekaempfung-41459741

Wir wünschen Kathi, dass sie mit Hilfe Ihrer Ärtze an der Charité einen großen Schritt in Richtung Genesung macht und demnächst das Abitur-Zeugnis in den Händen halten kann. Helfen Sie mit!

... erreichen uns dieser Tage von Menschen, die nicht nur Kathi helfen wollen, sondern sich auch begeistert zeigen über den sichtbaren Zusammenhalt der Schulgemeinschaft („Schade, dass meine Kinder nicht hier zur Schule gegangen sind...").

Eine Absenderin drückte gleich auf dem Briefumschlag aus, dass sie die ehemaligen und aktuellen Schülerinnen und Schüler, die sich zusammen mit Lehrkräften und Eltern für Kathi engagieren, ganz wunderbar findet - wie wir auch!

Unser Spendenlauf im November war ein großer Erfolg war, sodass wir den Wilma-Spirit weitertragen wollten. Um unserem Spendenziel noch näher zu kommen, wollen wir Kathi weiterhin mit Aktionen von und an unserer Schule beistehen. Am 14. Dezember fand deswegen ein Benefizbasar und mit Amerikanischer Versteigerung statt, an der sich auch Berühmtheiten wie Hertha BSCs Maskottchen „Herthinho“ beteiligten, um Kathi zu unterstützen. 

Vielen Dank an alle LäuferInnen, SpenderInnen und UntersützerInnen, die sich auf die eine oder andere Art am Spendenlauf für unsere an Krebs erkrankte (Mit-)Schülerin Kathi beteiligt haben, vor allem natürlich an Liam Zastrow und Antonia Fromm, unsere ehemaligen AbiturientInnen.

Die Anteilnahme und der Einsatz für Kathi sind über alle Jahrgänge hinweg überwältigend. Der Zusammenhalt unserer Schulgemeinschaft ist etwas ganz Besonderes - hier zeigt sich mal wieder unser Wilma-Spirit, denn: Gemeinsam sind wir stark!
Ein großer Dank gilt auch allen, die über die Medien, z.B. den Artikel im Tagespiegel, von Kathis Schicksal erfahren haben und vorbeigekommen sind oder angerufen haben, um sich an der Spendenaktion zu beteiligen.

Katharina und ihre Familie sind zutiefst bewegt und von Herzen dankbar für die großartige Unterstützung.

Im Chefredaktionsblog des Tagesspiegels wurde auf die Sammelaktionen für unsere Schülerin Katharina Pohlenz aufmerksam gemacht:

„Gesammelt wird derzeit auch in Dahlem, wo die Geschichte der 19-jährigen Katharina Pohlenz viele bewegt. Die Schülerin der Wilma-Rudolph-Schule ist an Knochenkrebs erkrankt und gilt als austherapiert, gerade war sie mit Hilfe von Spenden in den USA, um mit einem Arzt über alternative Therapieformen zu sprechen. Am Mittwoch gibt es an der Schule einen Charity-Lauf, für sie spenden kann man hier."

Ein Hinweis für Offline-SpenderInnen:

Please publish modules in offcanvas position.