Sinusprojekte

Der Fachbereich Chemie beteiligt sich mit einigen Kolleginnen seit dem Schuljahr 2005/06 am Sinus-Transfer-Projekt, um den naturwissenschaftlichen Unterricht effizienter zu gestalten. Seit dem Schuljahr 2007/2008 finanziert das Land Berlin eine weitere Ausweitung von Sinus-Transfer (www.sinus-transfer.de).

Wir haben uns folgende 4 Module ausgesucht:

Modul  - Weiterentwicklung der Aufgabenkultur

bedir gruppe erdlDurch neue Aufgabentypen (Öffnen von Aufgaben, Lebenswelt und Kontextbezug) soll eine größere methodische Vielfalt erreicht werden, in dem die Schüler verschiedene Zugangswege und Lösungen finden, die dann im Unterricht vergleichend analysiert werden. Das bedeutet weniger Frontalunterricht und viel mehr Eigenverantwortung der einzelnen Gruppen. Wir wollen weiterhin Aufgabenkarten mit klaren Arbeitsaufträgen erstellen, die eine erfolgreiche Kommunikation innerhalb der Gruppen ermöglichen und zum selbständigen Wissenserwerb beitragen.

Modul  - Naturwissenschaftliches Arbeiten

Die Schüler sollen erkunden, selbständig Experimente planen, durchführen und ihre Vorgehensweise dabei zielgerichtet reflektieren, um anschließend ihre Ergebnisse zu präsentieren.

Modul  - Sicherung von Basiswissen

Um das Basiswissen zu fördern, haben wir in Zusammenarbeit mit Schülern Materialien(z.B. Kettenquiz, Domino) entwickelt, die das Erlernen und Behalten chemischer Formeln oder Fachbegriffe in spielerischer Art fördern.

Modul  - Fachübergreifendes Arbeiten

Fächerübergreifendes Arbeiten bietet die Gelegenheit, ein Thema in den Mittelpunkt zu stellen und dies projektorientiert zu bearbeiten. Unsere Schule kooperiert mit fünf anderen Gymnasien, um entsprechendes fachübergreifendes Unterrichtsmaterial herzustellen. Im letzten Schuljahr haben wir uns der Kakaobohne gewidmet und ein Stationslernen dazu entworfen. Diese 15 Stationen habe ich mit meinen Wahlpflichtkursen im 8. Jahrgang und in der Projektwoche im Juli 2008 erfolgreich getestet.

 

kakaobohne geschmackstest  schmelzpktbest
 Die Kakaobohne  Test der Geschmacksrezeptoren Schmelzpunktbestimmung  der Kakobutter
lslichkeitsverhalten pralinenblech
Löslichkeitsverhalten der Kakaobutter  Schokopralinen  

Am Ende stand die eigene Schokoladen- und Pralinenherstellung.

Kontakt

Wilma-Rudolph-Oberschule
Bezirk Steglitz-Zehlendorf
Am Hegewinkel 2a
D-14169 Berlin

Tel: +49 30 90299 6464/6794
Fax: +49 30 90299 6766
eMail:

Anmeldung

Please publish modules in offcanvas position.