COMENIUS Konferenz Oslo 2008

formWir hatten wieder ein paar aufregende Tage mit unseren spanischen und norwegischen Schülern bei der COMENIUS Konferenz in Oslo 2008. Pizza essen, Schlitten fahren, ständig Englisch oder Spanisch reden und zusammen Informationen sammeln, ein Catwalk der besonderen Art ......

 

Im Februar 2008 fuhren wir, 5 Leute aus dem Europa-Projekt des 9ten Jahrgangs, für 5 Tage nach Oslo in Norwegen. Wir flogen am Samstagmorgen vom Flughafen Schönefeld in anderthalb Stunden nach Oslo, wo wir am Bahnhof von den Osloer Schülern und deren Lehrerin erwartet wurden. Dann fuhr jeder erst einmal zu seiner Gastfamilie.

Später trafen wir uns alle in der Stadt wieder. Das Wochenende verbrachten wir mit Sightseeing und Museumsbesuchen. Montag und Dienstag gingen wir mit den norwegischen und den spanischen in die Schule, wo wir nach einer englischsprachigen Einführung durch Frau Salzmann von der Verbraucherzentrale Bundesverband in Zweiergruppen einen Flyer zum Thema Fairtrade erstellten.

 oslo_conf1 oslo_conf2   oslo_museum

 Mit den spanischen und norwegischen Schülern in der Konferenz

 Wir suchen nach Informationen über Fair Trade und entwerfen einen Flyer.

 Im Volkskundemuseum in Oslo

Am Montag sind wir dann nach der Schule zum „Voksenkollen“ gefahren. Dieser ist ein schneebedeckter Berg, wo wir auf einer präparierten Strecke Schlitten gefahren sind. Die zwanzigminütige Abfahrt hat uns allen sehr viel Spaß gemacht.

Am Ende der Projekttage gab es zum Schluss noch einen Catwalk. Wir mussten in Berlin aus alten Kleidungsstücken ein neues recyceltes Outfit kreieren. Jeder Schüler musste dann mit seinem Outfit über einen für uns gefühlten 2 km langen Catwalk laufen. Dieser bestand in Wirklichkeit aber nur aus drei etwas längeren Mensatischen. Die Jury war der gesamte zehnte Jahrgang der norwegischen Schule. And the winner was …..? One of US!

 oslo_vortrag2  oslo_vortrag3 oslo_catwalk3 

 Vorträge

  Vorträge

 Catwalk

 oslo_catwalk5  oslo_schlitten2  oslo_vigeland

 Refashioned or redesigned clothes

 Schlitten fahren am Holmenkollen

 Im Vigelandpark

form   form3
 Photographs of our catwalk were printed in the Norwegian magazine "Form".

Abends trafen wir uns bei Familien und sahen gemeinsam Filme (natürlich auf Englisch), knabberten Chips und plauderten.

Am Mittwoch mussten die Osloer Schüler wieder in den normalen Schulalltag zurück und wir  machten mit unseren Lehrern noch mal eine kleine Stadtbesichtigung. Wir gingen in das Osloer Rathaus, in dem jedes Jahr der Nobelpreis verliehen wird, fuhren zum Vigeland Park und schlidderten auf den eisigen Wegen, während wir uns die Skulpturen von Vigeland ansahen, und wir besuchten kurz das Edward Munch Museum, in dem das weltberühmte Bild "Der Schrei" hängt. Am Abend flogen wir müde und erschöpft nach Berlin zurück.

 

 

 

oslo_vorber1   oslo_vorber2 oslo_burg 

 Vorbereitungen für eine Präsentation in Oslo

 

 Die Burg am Hafen

 oslo_rathaus1  oslo_schnee  oslo_gruppenbild

 Rathaus und Hafen

 Blick vom Holmenkollen über Oslo

 Abschlussbild

Die Reise war sehr schön und Oslo ist eine sehr beeindruckende und bezaubernde Stadt. Trotz allem waren wir alle froh wieder nach hause zu kommen wo wir in Ruhe die ganzen Eindrücke verarbeiteten.

Wir würden alle jederzeit wieder bei so einer Reise mitmachen.

(Luise Zuber, 9.2)

 

Der folgende Artikel erschien sinngemäß in der norwegischen Zeitschrift für Kunst und Design "form" Ausgabe 2-2008 und beschreibt unsere Modenschau in Oslo:

Ethic Fashion

 

As a part of the Comenius project students from Norway, Spain and Germany had made redesigned clothes. Some of the students from Norway had made a catwalk in the cantina and everyone was there to watch and vote for their favourite.

 

 Even though only ten students came to visit all the Norwegian students who wanted to could participate in making redesigned clothes. The 10th grade students in Norway have been very busy making the clothes and even stayed after school to finish them for the catwalk show. The redesigned clothes have been made out of old sweaters, t-shirts, dresses and trousers. Hanne-Ruth Eikill was the Norwegians teacher. She recommended the website http://www.etiskforbruk.no/ (it is Norwegian) as a useful inspiration source. Under the link “klær” (clothes) you get information about Norwegian designers who care about the production and that the clothes will not harm the environment.

 

An important designer is Veronica Glitsch. She has shown her collection on Oslo Fashion Week and her clothes has been described as urban and funny. Veronica Glitsch is behind the brand Rethink. Rethink comes with a new collection once a year. Half of it is made by ecological fabrics and coloured with ”Livos”. These clothes can be put in the compost without leaving any environment toxics. The other half is made by used clothes, clothes that would have been thrown away if she hadn’t made new clothes of them. At the time Rethink unika-collections is sewed in Norway.

Translated from "form" magazine 2-2008 (www.kunstogdesign.no) by Inger-Emma, Oslo 

Kontakt

Wilma-Rudolph-Oberschule
Bezirk Steglitz-Zehlendorf
Am Hegewinkel 2a
D-14169 Berlin

Tel: +49 30 90299 6464/6794
Fax: +49 30 90299 6766
eMail:

Anmeldung

Please publish modules in offcanvas position.